Wie trainiert man zu Hause. Und mit Spaß!

Wie trainiert man zu Hause. Und mit Spaß!

23. 4. 2020 Lesedauer 6 min

Manchmal gibt es Situationen, in denen Training zu Hause die einzig mögliche Option ist. Geht es dir jetzt genauso? Lass dich inspirieren.

Manchmal gibt es Situationen, in denen Training zu Hause die einzig mögliche Option ist. Momentan ist es wegen Corona, manchmal aus Zeitmangel, Geld oder einfach nur der Wunsch, allein zu sein. Den inneren Schweinehund zu überwinden, die Unterlage auszurollen und loszulegen kostet manchmal mehr Aufwand als das Training selbst. Mit unseren Tipps wirst du dich auf dein Homeworkout freuen.

Zu Hause ist es auch schön

Was ist so toll am Homeworkout?

  • Es kostet nichts (außer ein bisschen Disziplin, Anstrengung und anfänglicher Verzicht),
  • niemand kann dich sehen,
  • du kannst das Training an deine (Zeit-/Fitness-) Bedürfnisse anpassen,
  • du kannst deine Musik hören (kein abgedroschenes Radio mehr!),
  • du kannst jederzeit loslegen (und bist nicht an Öffnungszeiten gebunden),
  • du verschwendest keine Zeit mehr mit Fahrtwegen, und es bleibt mehr Zeit für das, was zählt. 

Naja, manchmal aber fehlt einfach die Motivation in Form eines mit Equipment gefüllten Fitnessraums oder einer Halle voller Menschen.

Wie motivierst du dich zum Workout, auch wenn du keine Lust hast?

  • Trainingsplan. Wenn du im Voraus festlegst, was, wann und wo du trainierst und was du dafür benötigst, geht es viel leichter als mit einem leeren Blatt Papier und Übungen aus dem Kopf machen. Finde einen geeigneten Trainingsplan (Tipps unten),
  • Angenehme Atmosphäre. Deine Lieblingsmusik, eine schöne Trainingsmatte und vielleicht eine Duftkerze. Schaffe eine Atmosphäre, die dich zum Sport anregt.
  • Zeit (und Raum) nur für dich. Bestimmt wird dein Workout nicht so entspannend sein, wenn dein Mann dich von der Couch aus beobachtet oder die Kinder ständig fragen, was es zum Abendessen gibt. Versuche, diese Zeit nur für dich selbst zu reservieren, ohne störende Elemente in Form der Familie oder eines klingelnden Telefons. Vergiss nicht, auch genügend Platz einzuplanen, damit du nicht bei der ersten Bewegung mit dem Kopf auf dem Tisch aufschlägst .
  • Motivationstagebuch. Schreibe deine Fortschritte auf, kreuze erfolgreich abgeschlossene Workouts an, male, klebe Aufkleber ein. Was auch immer dich glücklich macht. Wenn dann der Tag kommt, an dem du keine Lust zum Trainieren hast, schau dir an, was du bereits getan hast, um deinen Traum zu verwirklichen.
  • Ritual vor dem Training. Lege eine Routine vor dem Training fest, die immer gleich ist und zum Training selbst führt. Das kann zum Beispiel so aussehen, dass du nach der Arbeit einen Kaffee trinkst, ein Buchkapitel liest, ein bequemes Sportoutfit anziehst und deine Lieblingsmusik spielst. Dann wird das Workout zu einem natürlichen Bestandteil deines Tages.

Unser Artikel über Motivation wird dir helfen, die richtigen Ziele festzulegen und zu verwirklichen.

Wie wählt man das richtige Workout aus?

weights

Online Trainer

  • Bist du es gewohnt, von einem Trainer angefeuert zu werden?
  • Du trainierst erst seit kurzem und fühlst dich unter Aufsicht sicherer?
  • Passt ein maßgeschneiderter Trainingsplan besser zu dir?
  • Hast du bestimmte Einschränkungen, die es dir nicht erlauben, jede Übung durchzuführen?

In diesem Fall ist das Training mit einem Online-Trainer ideal für dich. Es gibt mehrere Varianten:
- Der Trainer erstellt einen maßgeschneiderten Trainingsplan für dich, ihr vereinbart die Häufigkeit und Intensität, du wirst das Programm ehrlich durchziehen und Berichte an den Trainer senden + ihr seid in Telefon- oder "Messenger"-Kontakt. "Man kann viele Trainingsprogramme im Internet finden, aber viele werden wahrscheinlich nicht geeignet sein. Wähle daher jemanden, der einen Plan genau nach deinen Fähigkeiten und Zielen für dich erstellt und ihn kontinuierlich an dich anpasst. Dadurch wird das Training für dich effektiver und du erreichst deine Ziele schneller. Eine Lösung für alle funktioniert in diesem Fall einfach nicht“, rät František Hanovec, der Gründer des My Online Trainer-Projekts.

Trainingsplan für zu Hause

Wenn du schon längere Zeit trainierst und sicher bist, dass du die Übungen korrekt ausführst, versuche einen der Pläne von Darebee. Du wählst eines der Trainingsprogramme, das dir sagt, wann, was und wie du trainieren sollst. Du erhältst Trainings mit Videos, Anweisungen zur korrekten Ausführung und einem Kalender, in dem du die Tage abhakst, an denen du trainiert hast.

Welche Trainingspläne sind unsere Favourites?

joga

Möchtest du mit dem Homeworkout nur dein Training abwechslungsreicher gestalten oder Langeweile bei schlechtem Wetter vertreiben? Darebee bietet auch individuelle Workouts an. Du entscheidest, ob du ein ordentliches Cardio-Workout oder einen Booster für einen schöneren Po. Schau dir einfach die Bilder an und leg los. 

Apps regieren die Welt

Trainingsapps sind ein toller Helfer bei deinem Homeworkout. Hier findest du nicht nur viele Trainingstipps, Timer und Übungsvideos, sondern wirst auch dazu angespornt nachmittags zu trainieren oder noch ein paar Schritte mehr zu gehen. Für uns hat sich der Nike Training Club bewährt.

Tipp: Suchst du noch mehr Inspiration für dein Training daheim? Schau dir unseren Artikel mit vielen Tipps zu Videos und Apps an.

Keine Lust zum Training?

Macht nichts, du musst nicht nur bei Squats und Liegestützen schwitzen, jede Bewegung zählt. Lädt das Wetter draußen zum Radfahren oder Skaten ein? Dann nichts wie los. Deine Freunde wollen eine Runde Beachvolleyball spielen? Sei dabei. Und vielleicht wirst du überrascht sein, dass du auch beim Gehen Gewicht verlieren kannst. 

Beweg dich einfach so, damit du es genießt und es dich glücklich macht. Die Ergebnisse kommen dann von selbst.
Autor: Andrea Skolková


BEWEGUNG LIFESTYLE